Merger & Acquisition (M&A)

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Begriff Definition
Merger & Acquisition (M&A)

Unter Mergers & Acquisitions (M&A) versteht man den Kauf bzw. Verkauf von Unternehmen oder Geschäftsbereichen. 

Der englische Begriff M&A umfasst sowohl Verschmelzungen bzw. Fusionen (Mergers) als auch Übernahmen (Acquisitions) von Unternehmen.
In der Regel geschieht dies im Rahmen eines organisierten Prozesses unter Einbeziehung mehrerer interner und externer Berater (z. B. Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte etc.).

Allgemein kann man den M&A Prozess in die drei Phasen Vorbereitungsphase, Transaktionsphase und Integrationsphase unterteilen. Dabei kommt es zu folgenden typischen Schritten bei einer M&A-Transaktion:

  1. Screening (Definition des "Targets" = Auswahl des Zielunternehmens) unter Einbeziehung eines M&A Consultants.
  2. Ansprache des Unternehmens oder des Eigentümers. Auch hier ist es sinnvoll ein Mergers & Acquisitions Consulting Unternehmen (oder eine Investmentbank) zur Hilfe zu nehmen, das die Vorteile der Transaktion bzw. Investment Proposition ausgearbeitet hat.
  3. Letter of Intent (Absichtserklärung)
  4. Due Diligence (DD), d. h. die sorgfältige, vollständige Prüfung des M&A-Targets
  5. Anhand der Ergebnisse der Due Diligence wird die Transaktion/Akquisition endgültig strukturiert.
  6. Ermittlung des Unternehmenswerts und Preisverhandlungen
  7. Vertragsabschluss (Signing), evtl. nach Anmeldung der Transaktion bei der Wettbewerbsbehörde (Antitrust, Kartell).
  8. Closing

 

Partner

bma

Kontakt

 
  06196 64009 50
  06196 64009 47

Unternehmensbroschüre